Brüsseler Polizeizonen wollen enger zusammenarbeiten

Die Bürgermeister der 19 Brüsseler Gemeinden haben eine gemeinsame Regelung für die lokalen Polizeidienste erstellt.

Belgische Polizei im Anti-Terror-Einsatz

Illustrationsbild: Laurie Dieffembacq/Belga

Es gehe darum, auf dem gesamten Gebiet einheitlich vorzugehen – etwa beim Parken, bei der öffentlichen Sicherheit oder der Sauberkeit. Künftig wollen die einzelnen Polizeien auch Bilder von Überwachungskameras austauschen.

Die gemeinsamen Regeln treten im März in Kraft und sollen die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Brüsseler Polizeizonen verbessern.

belga/vrt/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150