Exctinction Rebellion: „König soll klimatischen Notstand ausrufen“

Die Umweltaktivisten von "Exctinction Rebellion" wollen am Samstag die Gärten des Königspalastes einnehmen und ab 14 Uhr Volksversammlungen abhalten.

Aktivist bei einer Demo der Gruppe "Extinction Rebellion" in London (Bild: Daniel Leal-Olivas/AFP)

Aktivist bei einer Demo der Gruppe "Extinction Rebellion" in London (Bild: Daniel Leal-Olivas/AFP)

Das kündigten die Mitglieder der Organisation auf einer Pressekonferenz an. Unter dem Motto „Royal Rebellion“ hoffen sie auf eine Massenveranstaltung des zivilen Ungehorsams ohne Gewalt.

Bislang waren die bisherigen Aktionen der Aktivisten in Belgien auf kleine Gruppen beschränkt. Mit der offiziellen Ankündigung wolle man neue Menschen erreichen, hieß es. Die Organisation rechnet daher mit mehreren hundert Teilnehmern.

Wie ein Sprecher erklärte, habe die Organisation im Vorfeld Kontakt zur Polizei gehabt, doch diese habe erklärt, dass die Aktivisten nicht willkommen seien. Sie gingen davon aus, dass die Polizei stark vertreten sein werde.

Der Sprecher erklärte auch, dass die Aktivisten auf eine symbolische Antwort von König Philippe hoffen. Er solle trotz der verfassungsmäßigen Einschränkungen den klimatischen und ökologischen Notstand ausrufen.

belga/cd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150