Festnahme nach Bombendrohung für Schulen

Im Zuge der Ermittlungen im Fall einer anonymen Bombendrohung im Mai hat es eine Festnahme gegeben.

Schule "De Prins" in Diest am 8. Mai: Eltern warten auf ihre Kinder. Die Schule war wegen einer Bombendrohung geräumt worden (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Schule "De Prins" in Diest am 8. Mai: Eltern warten auf ihre Kinder. Die Schule war wegen einer Bombendrohung geräumt worden (Bild: Eric Lalmand/Belga)

In Westerlo, Aarschot und Diest mussten am 8. Mai insgesamt rund 22.000 Schüler ihren Unterricht abbrechen und das Schulgelände verlassen. Die Gebäude wurden mit Spürhunden untersucht, dabei wurde nichts Verdächtiges entdeckt.

Die Staatsanwaltschaft Antwerpen hat bestätigt, dass am Dienstag eine verdächtige Person festgenommen worden ist. Sie wird dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Die Bombendrohung war per Brief eingegangen. Der Täter hatte ihn am Gebäude von Polizei und Feuerwehr in Westerlo aufgehängt. Im Laufe der Ermittlungen waren Bilder der Person entdeckt worden.

belga/rkr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150