Auto auf Bahnübergang stecken geblieben

In Kapellen bei Antwerpen haben vier Männer Mittwochnacht Glück im Unglück gehabt. Sie waren mit ihrem Auto auf einem Bahnübergang stecken geblieben.

Bahnschiene (Illustrationsbild: Pixabay)

Illustrationsbild: Pixabay

Gleisarbeiter von Infrabel konnten die Insassen aus dem Wagen befreien – noch rechtzeitig, bevor ein Güterzug anrollte.

Wie sich herausstellte, war der Fahrer des Autos alkoholisiert. Laut Polizei hatte er mit seinem Wagen auf dem Bahnübergang wenden wollen. Dabei hätten sich die Vorderräder im Gleisbett verkeilt.

belga/vrt/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150