Kontrollen an Bahnübergängen in ganz Belgien

Bis zu 300 Euro Geldbuße, Wiederholungstäter riskieren sogar Gefängnis: Das sind die Strafen für Menschen, die Bahngleise nicht nach Vorschrift überqueren.

Bahnübergang in Aarschot (Bild: VRT)

Bahnübergang in Aarschot (Bild: VRT)

Polizei und Infrabel wollen in den nächsten zwei Wochen verstärkt an gefährlichen Stellen in ganz Belgien kontrollieren.

Letztes Jahr gab es bei Unfällen an Bahnübergängen 13 Tote und neun Schwerverletzte. Außerdem werden so täglich etwa acht Stunden Verspätungen im Zugverkehr verursacht.

rtbf/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150