Weltaufräumtag: In Belgien sind 32.000 ehrenamtliche Aufräumer unterwegs

Gehwege von Zigarettenstummeln befreien, Spielplätze säubern, Plastikmüll aus Flüssen fischen und den Müll an den Stränden aufsammeln.

Weltaufräumtag an der Schelde in Antwerpen (Bild: Tamara Van Hasselt/Belga)

Weltaufräumtag an der Schelde in Antwerpen (Bild: Tamara Van Hasselt/Belga)

Beim World Cleanup Day, dem sogenannten „Weltaufräumtag“, an diesem Samstag machen rund 160 Länder mit.

In Belgien liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt auf der Reinigung von Flüssen. Aufgeräumt wird vor allem entlang der Schelde und der Maas. Landesweit finden rund 300 Säuberungsaktionen statt, 32.000 ehrenamtliche Helfer sind unterwegs.

Der Weltaufräumtag wird in Belgien von der Juniorenkammer der Wirtschaft, kurz JCI, organisiert.

dpa/vrt/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150