Schon eine halbe Million SMS für Team Pia

Eine Solidaritätsaktion für ein schwer krankes Kind aus Wilrijk bei Antwerpen hat schon mehr als eine Million Euro eingebracht.

Illustrationsbild: Pixabay

Illustrationsbild: Pixabay

Die Eltern der kleinen Pia haben vor einigen Tagen ein SMS-Aktion gestartet. Für jede SMS erhalten die Eltern zwei Euro. Damit wollen sie eine medizinische Behandlung ihres Kindes finanzieren. Die neun Monate alte Pia leidet an einer spinalen Muskelatrophie SMA 1.

Das Pharmaunternehmen Novartis hat eine Therapie entwickelt, die in Europa noch nicht zugelassen ist, wohl aber in den USA. Die Kosten belaufen sich auf 1,9 Millionen Euro.

Alle Informationen gibt es auf der Webseite teampia.be.

vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150