Protestaktion gegen Biokraftstoffe

Mehrere Umweltschutzorganisationen haben am Samstag Protestaktionen gegen Biokraftstoffe durchgeführt.

E10 Benzin

Illustrationsbild: David Ebener/AFP

Sie beschränkten sich aber auf nur vier Tankstellen im Land. Hinter den in Belgien verbrauchten Biokraftstoffen stecken laut Angaben der Umweltschützer 800.000 Tonnen Nahrungsmittel. Das schade der weltweiten Nahrungsmittelsicherheit und Umwelt. Aus dem nationalen Klimaplan geht aber hervor, dass Belgien künftig mehr auf Biokraftstoffe setzt.

Auch in Deutschland gibt es am Samstag Proteste gegen das Auto. Am ersten Publikumstag der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt demonstrierten mehrere tausend Menschen in der Innenstadt. Sie fordern eine schnellere Verkehrswende hin zu weniger Autos und mehr Radwegen.

belga/br/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150