Ölimporte aus Venezuela: Bruch mit US-Sanktionen?

Der Export von Erdöl aus Venezuela nach Belgien unterläuft möglicherweise die US-Sanktionen gegen das südamerikanische Land.

Aus dem Jahresbericht 2018 des belgischen Petroleumsektors geht außerdem hervor, dass Belgien im vergangenen Jahr mehr als vier Mal soviel Erdöl von dort eingekauft hat als noch im Jahr zuvor. Das hatte das Magazin Knack am Wochenende berichtet.

Demnach importierte Belgien mehr als 430.000 Tonnen Rohöl gegenüber 93.000 Tonnen im Vorjahr.

Jetzt ist auch die US-Regierung auf die Öl-Einkäufe aufmerksam geworden. Dienstag stattete ein Spezialagent dem Außenministerium einen Besuch ab.

Das Rohöl aus Venezuela ist ein sehr schweres Öl. Offenbar gibt es im Hafen von Antwerpen Raffinerien, die es verarbeiten können.

vrt/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150