Hausdurchsuchungen wegen illegaler Waffen im Hennegau

In der Provinz Hennegau hat es Dienstag mehrere Hausdurchsuchungen wegen illegaler Waffen gegeben.

Die Waffen sollen in Nordfrankreich gekauft und nach Belgien geschmuggelt worden sein. Weitere Details wollte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht nennen.

Am Freitag will sie über den aktuellen Stand der Ermittlungen informieren.

rtbf/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150