Milch von misshandelten Kühen in Supermärkten

In belgischen Supermärkten werden Milchprodukte von misshandelten Kühen aus Bayern verkauft. Vor einigen Tagen wurde der Fall eines Milchviehbetriebes im Allgäu bekannt, der nach Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" und "Report Mainz" seine Tiere quält und misshandelt.

Milch frisch vom Bauern

Illustrationsbild: Virginie Lefour/Belga

Demnach verstößt einer der größten Milchbauern Bayerns eklatant gegen den Tierschutz. Zu den Abnehmern der Milchprodukte zählen in Belgien auch Delhaize, Colruyt und Albert Heijn. Der Milchbetrieb Endres beliefert auch die Käserei Champignon und Weihenstephan mit Milch.

Eine sogenannte „SOKO Tierschutz“ hatte die Misshandlungen der Tiere versteckt gefilmt und die Bilder „Animal Rights“ zugespielt.

Delhaize hat nach eigenen Angaben die Kooperation mit dem Lieferanten eingestellt.

belga/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150