Geens und Gewerkschaften beraten über Minimaldienst

Justizminister Koen Geens (CD&V) trifft sich am Freitag mit den Gewerkschaften der Gefängniswärter. Dabei wird über den Minimaldienst beraten.

Gefängnis in Antwerpen (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Gefängnis in Antwerpen (Bild: Eric Lalmand/Belga)

Mitte März hat die Kammer das neue Gesetz zum Minimaldienst in den Gefängnissen verabschiedet. Nun müssen noch die Einzelheiten und die praktische Umsetzung geklärt werden, zum Beispiel wie viele Wärter für welche Aufgaben eingesetzt werden müssen.

Die Gewerkschaften gehen von schwierigen Gesprächen aus. Es wäre besser, die Probleme in den Haftanstalten zu lösen. Der Justizminister solle eher etwas gegen die Überbelegung und den Personalmangel unternehmen. Dann sei ein Minimaldienst gar nicht nötig, sagte ein Vertreter der liberalen Gewerkschaft.

belga/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150