Sprengung von Fliegerbombe vor der Küste von Zeebrugge

Die belgische und die niederländische Marine haben gemeinsam eine 1.000 Kilogramm schwere Fliegerbombe kontrolliert gesprengt.

Da es sich um eine sehr schwere Bombe handelte, die in nicht allzu großer Tiefe vor Zeebrugge auf dem Meeresgrund lag, war die Explosion auch aus größerer Entfernung sichtbar und hörbar.

Die Seestreitkräfte der Nachbarländer arbeiten bereits seit längerem zusammen, um die Fahrrinnen zu den Häfen von Antwerpen und Gent von Sprengkörpern aus den beiden Weltkriegen zu säubern und damit jegliche Gefahr für Schiffsbesatzungen zu bannen.

belga/mh

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Alfons van Compernolle

    Was den nun , eine 1000kg Fliegerbombe ???? auf HLN ist zu Lesen eine 500kg
    Fliegerbombe!

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150