Brüssel: Wütende Feuerwehrleute errichten brennende Straßensperren

Rund 350 wütende Feuerwehrleute demonstrieren auch am Freitag wieder in Brüssel.

Dadurch sind zahlreiche Straßen rund um den Zentralbahnhof unpassierbar.

Vor dem Kabinett der zuständigen Brüsseler Staatssekretärin Cécile Jodogne haben die Wehrleute Straßensperren aus brennenden Holzbrettern errichtet.

Aus Sicherheitsgründen hat die Polizei den Tunnel Saint-Lazare geschlossen.

Erneute Verhandlungen mit der Region Brüssel Hauptstadt waren ohne Ergebnis abgebrochen worden. Die Feuerwehrleute stellen sich mit ihrem Protest gegen einen neuen Lohnrahmen, bei dem die Prämienzahlung verschwinden soll. Sie fürchten Einkommenseinbußen und wollen das alte System beibehalten.

belga/rtbf/dop

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150