Föderale Polizei will verstärkt gegen Kokainschmuggel vorgehen

Die Föderale Polizei will stärker gegen Kokainschmuggel nach Belgien vorgehen. Dazu möchte sie vermehrt mit den Behörden in Brasilien und Kolumbien zusammenarbeiten.

Ziel sei es, dass aus den beiden wichtigen Exportländer von Kokain keine Lieferungen mehr in Belgien ankommen, erklärt die Polizei. Geplant sind Austauschprogramme mit Polizeibehörden aus Lateinamerika und mehr Verbindungsoffiziere in den jeweiligen Ländern.

vrt/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150