16.000 Kunden von Brussels Airlines von flybmi-Konkurs betroffen

Wegen der Insolvenz der britischen Regionalfluggesellschaft flybmi müssen auch rund 16.000 Kunden von Brussels Airlines ihre Reisepläne ändern. Das hat ein Sprecher von Brussels Airlines mitgeteilt.

Brussels Airlines

Illustrationsbild: Filip De Smet/Belga

flybmi hatte am Wochenende Konkurs angemeldet. Einer der Gründe dafür war die Unsicherheit wegen des Brexits.

Brussels Airlines hatte mit der britischen Fluggesellschaft zusammengearbeitet und für dieses Jahr schon 16.000 Flugtickets verkauft. Brussels Airlines erklärte, man suche nach Lösungen für die Betroffenen.

Die schottische Regionalairline Loganair kündigte indessen an, sie werde die Strecke Brüssel-Newcastle von flybmi ab dem 25. März übernehmen.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150