Brussels Airlines: Flugreise nach Kigali abgebrochen

Brussels Airlines hatte am Freitag erneut Probleme mit einem Airbus A330. Auf dem Flug nach Rwanda musste die Langstreckenmaschine im Luftraum über Österreich den Flug abbrechen und nach Brüssel zurückkehren.

Pilotenstreik bei Brussels Airlines

Bild: Benoit Doppagne/Belga

Die Maschine hatte bereits vor einem Monat Triebwerksprobleme. Nach Angaben eines Sprechers der Airline konnte die Maschine am frühen Nachmittag wieder sicher in Brüssel landen. Angeblich war eine Fehlermeldung im Rechnersystem Schuld an dem Vorfall.

Für die betroffenen 182 Kigali-Reisenden werde nun nach einer Lösung gesucht. Ein Teil könne an Bord einer anderen Fluggesellschaft noch am Freitag reisen, ein weiterer Teil der Reisenden könne den Flug am Samstag nachholen, hieß es.

belga/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150