322 illegal Beschäftigte auf Google-Großbaustelle

Auf einer Großbaustelle des Internetriesen Google in Baudour im Hennegau haben die Behörden 322 illegal Beschäftigte aufgegriffen.

Baustelle Schild

Illustrationsbild: Toni Wimmer/BRF

Laut Arbeitsinspektion waren die Arbeiter nicht angemeldet und haben demzufolge auch keine Sozialbeiträge entrichtet. Die meisten von ihnen stammen aus Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Großbritannien. Dem zuständigen Bauunternehmen droht nun eine Geldstrafe von über vier Millionen Euro.

Google baut in Baudour ein neues Rechenzentrum. Ein Google-Sprecher rief den Generalunternehmer des Projektes auf, alle gesetzlichen Vorschriften zu beachten. Google habe in seinem Bauauftrag ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es kein Sozialdumping dulde.

vrt/belga/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150