Fünf Millionen für Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten

Belgien wird in den kommenden zwei Jahren fünf Millionen Dollar in die Bekämpfung der sogenannten vernachlässigten Tropenkrankheiten investieren. Das hat Entwicklungshilfeminister Alexander De Croo am Sonntag auf dem Global Citizen Festival im südafrikanischen Johannesburg angekündigt.

Alexander De Croo besucht ein Hilfsprojekt in Soweto

Alexander De Croo besucht ein Hilfsprojekt in Soweto (Bild: Benoît Doppagne/Belga)

Zu den vernachlässigten Tropenkrankheiten zählen unter anderem Dengue-Fieber, Tollwut und die Schlafkrankheit. Das Geld fließt dem UN-Programm zur Bekämpfung dieser Krankheiten zu. Ziel ist die Ausrottung bis zum Jahr 2025.

Jährlich sterben 170.000 Menschen an einer dieser Krankheiten, weitere Tausende müssen mit den Spätfolgen leben, und das, obwohl es für einige der Krankheiten Behandlungsmöglichkeiten gibt. Häufigste Ursachen für die Infektion sind der Mangel an sauberem Wasser und die schlechten hygienischen Zustände.

Die Organisatoren des Global Citizen Festivals hoffen auf Spendenzusagen in Höhe von 300 Millionen Dollar für das UN-Programm.

belga/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150