Gemeindepersonal in Brüssel legt Arbeit nieder

In allen Brüsseler Kommunen hat das Gemeindepersonal am Donnerstag die Arbeit niedergelegt. Der Streik dauerte zwei Stunden.

Die Gewerkschaften fordern bessere Arbeitsbedingungen in den Verwaltungen der 19 Brüsseler Gemeinden, in den Öffentlichen Sozialhilfezentren und in den Krankenhäusern.

Sie wollten auch ihre Forderungen nach Gehaltserhöhungen und für mehr Ernennungen von Personalmitgliedern unterstreichen.

rtbf/vrt/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150