4,2 Millionen: Rote Teufel bringen VRT und RTBF Zuschauerrekorde

Das Halbfinalspiel der Roten Teufel bei der Fußball-WM in Russland hat den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten VRT und RTBF neue Zuschauerrekorde beschert. 4,2 Millionen Belgier sahen das Spiel im Fernsehen.

Roberto Martinez tröstet Eden Hazard

Roberto Martinez tröstet Eden Hazard (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Die Übertragung vom flämischen Rundfunk verfolgten Dienstagabend 2,5 Millionen Zuschauer. Damit erreichte die VRT einen Marktanteil von 86 Prozent.

Eine hohe Zuschauerbeteiligung meldet auch die RTBF: Knapp 1,7 Millionen Zuschauer sahen dort zu. Das entspricht einem Marktanteil von 83,5 Prozent.

Vier Millionen Niederländer sahen sich das Halbfinale im Fernsehen an, damit ist es in den Niederlanden das bisher meistgesehene Spiel der WM.

Auch der mobile Datenverbrauch nahm während der Partie enorm zu. Vor allem über Facebook und Twitter haben viele Belgier ihre Anspannung mit anderen Zuschauen geteilt.

Frankreich zerstört belgischen WM-Traum

 

vrt/rtbf/b/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150