Metrostation Maelbeek: Tafeln erinnern an Opfer der Anschläge

Knapp zwei Jahre nach dem Anschlag auf die Metrostation Maelbeek in Brüssel hat die regionale Nahverkehrsgesellschaft (Stib) Werbetafeln durch eine Liste mit den Opfern des Anschlags ersetzt.

Metrostation Maelbeek: Tafeln erinnern an Opfer der Anschläge

Bild: Dirk Waem/Belga

Auf den Werbeflächen in der Brüsseler Metrostation sind jetzt die 16 Vornamen der Opfer zu lesen. Am Donnerstag, dem Jahrestag der Anschläge vom 22. März 2016, findet in der U-Bahnstation eine Gedenkzeremonie statt. Daran wird auch Premierminister Charles Michel teilnehmen.

Nach einer stillen Gedenkminute sollen die Namen der 16 Anschlagsopfer über die Lautsprecher der Metrostation vorgetragen werden. Auf dem Flughafen von Zaventem sind eine Kranzniederlegung und eine Gedenkminute für die insgesamt 32 Todesopfer der Brüsseler Anschläge vorgesehen.

belga/rkr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150