Equal Pay Day: Frauen verdienen immer noch weniger als Männer

In Belgien verdienen Frauen noch immer weniger als Männer. Das hat auch Folgen für die spätere Pension. Darauf weisen die Frauenbewegung Zij-Kant und die sozialistische Gewerkschaft hin. Anlass ist der Aktionstag Equal Pay Day.

Equal Pay Day: "Omas" machen in Brüssel auf den Gehalts- und Pensionsunterschied zwischen Frauen und Männern aufmerksam

Equal Pay Day: "Omas" machen in Brüssel auf den Gehalts- und Pensionsunterschied zwischen Frauen und Männern aufmerksam (Bild: Nils Quintelier/Belga)

Am Brüsseler Zentralbahnhof haben Mitglieder von Zij-Kant und der sozialistischen Gewerkschaft – als Omas verkleidet – Mittwochmorgen Flyer an Pendler verteilt, mit denen sie auf den Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen in Belgien hinweisen wollten.

Wenn in Belgien Frauen in Rente gehen, wird der Lohnunterschied zu den Männern noch größer, sagt die Frauenbewegung. Ihren Angaben zufolge verfügen pensionierte Frauen über ein Viertel weniger Einkommen als pensionierte Männer. Hauptgrund dafür sei, dass viele Frauen Laufbahnunterbrechungen machten.

Frauen, die Vollzeit arbeiten, verdienen den Angaben zufolge in Belgien immer noch fünf Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

belga/jp/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150