Dour-Festival begeistert 125.000 Musikfans aus ganz Europa

Von Donnerstag bis Sonntag hat das größte Musikfestival der Wallonie 125.000 Besucher auf das Gelände des alten Kohlebergwergs von Dour (bei Mons) gelockt.

Dour-Festival 2010

Bei der 22. Ausgabe des Dour Festivals ist der Vorhang gefallen. Von Donnerstag bis Sonntag hat das größte Musikfestival der Wallonie 125.000 Besucher auf das Gelände des alten Kohlebergwergs von Dour (bei Mons) gelockt.

Die Veranstalter sprachen von einer gelungenen Ausgabe. Besonders der ökologische Aspekt sei wichtig gewesen, und die Besucher hätten die Richtlinien zum Schutz der Umwelt auch gut befolgt. „Wir haben alles getan, um das Gelände sauber zu halten – und können einen durchschlagenden Erfolg vorweisen“, sagte Carlo Di Antonio.

Musikliebhaber aus ganz Europa und über 1000 Journalisten (aus sämtlichen europäschen Ländern, den USA und Malaysia) sind nach Angaben der Veranstalter zum Festival gekommen. Für Donnerstag wurden 31.000 Tickets verkauft, für den Freitag 30.000. Samstag und Sonntag sollen jeweils 32.000 Festivalgänger die Konzerte besucht haben.

200 Acts sind aufgetreten, darunter auffallend viele belgische wie Mintzkov, Absynthe Minded und Das Pop. Höhepunkte waren die Auftritte von Faith No More und Fun Lovin‘ Criminals.

belga/km - Bilder: belga

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150