Rutten hält am Atomausstieg 2025 fest

Das Abkommen über die Energiewende in Belgien wird in diesem Jahr unterzeichnet und nicht der nächsten Regierungskoalition hinterlassen. Das hat die Vorsitzende der flämischen Liberalen, Gwendolyn Rutten, in einem Zeitungsinterview gesagt.

Open VLD-Chefin Gwendolyn Rutten

Open VLD-Chefin Gwendolyn Rutten (Bild: Dirk Waem/Belga)

Sie halte sich an die Absprachen aus dem föderalen und flämischen Regierungsabkommen und erwarte, dass auch alle anderen das tun.

Die Energiewende sieht einen Atomausstieg für 2025 vor. Davon wollen die flämischen Nationalisten N-VA aber abrücken. Parteichef Bart De Wever fordert erst glaubhafte Alternativen, damit der Strompreis stabil bleibt.

Für Gwendolyn Rutten bedeutet der Atomausstieg die Zukunft. Diesen Weg nicht zu gehen, sei mit Blick auf die kommenden Generationen grob fahrlässig, sagt sie.

belga/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150