Zahl der Todesopfer bei Verkehrsunfällen rückläufig

Die Zahl der tödlichen Unfälle auf belgischen Straßen geht weiter zurück. In den ersten neun Monaten dieses Jahres starben 363 Menschen bei einem Verkehrsunfall.

Kreuz und Blumen an einer Unfallstelle

Illustrationsbild: music4life/Pixabay

Das sind 44 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (407 Tote), wie aus Zahlen des Instituts für Verkehrssicherheit Vias hervorgeht. Der Rückgang ist in Flandern deutlicher als in der Wallonie.

Gründe für tödliche Verkehrsunfälle sind überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol am Steuer und Fahren ohne Sicherheitsgurt. Die meisten Todesopfer bei Verkehrsunfällen gibt es nach wie vor am Wochenende.

belga/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150