2 Kommentare

Kommentar hinterlassen
  1. ahha und die Warnung vor einem etwaigen Lieferengpass für Strom rechtfertigt dann die Verteuerung der Stromrechnung für den Konsumenten und Kunden ? Was kann der Konsument und Kunde denn dafür dass es Windstill ist und die Sonne "zu wenig" scheint ? Für das was die Natur macht oder auch nicht kann wohl schlecht der Stromkonsument was oder ?

  2. Hatten wir schon in den letzten Jahren immer wieder. Electrabel droht alle Jahre wieder kurz vor Weihnachten mit angeblichem Stromkollaps. Im ersten Jahr habe ich das tatsächlich sogar noch geglaubt. Wenige Wochen später das Wunder - BE exportiert fleißig Strom an FR, wo man im Winter wegen der E-Heizungen einen erhöhten Bedarf hat.

    Wer den Kleinen Mann als Stromkunden blank ausziehen will bis auf die Unterhose, lässt sich eben so manches einfallen, um an der Preisschraube zu drehen. Mal sind es die teuren Schrottmeiler von Tihange, mal das Wetter, mal die fehlenden Stromleitungen nach DE und NL, mal die Tasache, das man einfach seine Gaskraftwerke abgeschaltet hat aus Gründen der Profitmaximierung.