Puigdemont stellt sich der belgischen Polizei

Der abgesetzte katalanische Regierungschef Puigdemont und die vier Ex-Minister seiner Regierung, die sich in Belgien aufhalten, haben sich gestellt.

Carles Puigdemont hat sich den belgischen Behörden gestellt - PK der Justizbehörden

Die Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft (Bild: Nicolas Maeterlinck/BELGA)

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft teilte mit, sie seien Sonntagmorgen um 9:17 Uhr bei der föderalen Gerichtspolizei in der Hauptstadt vorstellig geworden. Im Beisein ihrer Anwälte werden Puigdemont und die vier Ex-Minister von einem Untersuchungsrichter offiziell über den Europäischen Haftbefehl der spanischen Justiz informiert.

Der Untersuchungsrichter hat bis Montagmorgen um 9:17 Uhr Zeit, um eine Entscheidung treffen. Er kann sich entweder weigern, den Haftbefehl auszuführen, die fünf katalanischen Politiker festnehmen lassen oder sie unter Auflagen, beziehungsweise gegen Zahlung einer Kaution, auf freiem Fuß lassen.

Sollte der Ermittlungsrichter die Festnahme verfügen, würden Puigdemont und seine Ex-Minister in einem Gefängnis untergebracht. Zurzeit befinden sie sich in den Räumlichkeiten der Brüsseler Staatsanwaltschaft.

mh/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150