Polizisten in Antwerpen sollen sich illegal am Glücksspiel beteiligt haben

Die Glücksspielkommission ermittelt gegen Dutzende Beamte der lokalen Polizeizone Antwerpen.

Polizei von Antwerpen

Archivbild: Jonas Roosens/Belga

Sie sollen in Online-Casinos gespielt und sich an Glücksspielen im Internet beteiligt haben, obwohl sie das nicht dürfen.

Laut Gesetz ist Polizisten wie auch Gerichtsvollziehern und Notaren das Glücksspiel untersagt. Um das Verbot zu umgehen, gaben sich die Beamten für einfache Bürger aus. Sie benutzten bei der Anmeldung Namen und Nationalregisternummern aus der Polizeidatenbank.

Die Glücksspielkommission wurde vom Chef der Polizeizone Antwerpen gebeten, in dem Verdachtsfall zu ermitteln.

belga/vrt/jp - Illustrationsbild: Jonas Roosens/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150