Philippe Close als neuer Bürgermeister von Brüssel vereidigt

Brüssel bekommt am Donnerstag einen neuen Bürgermeister: Philippe Close wird um 13:00 Uhr vom Ministerpräsident der Region Brüssel-Hauptstadt vereidigt.

Philippe Close ist der neue Brüsseler Bürgermeister

Brüssel hat wieder einen Bürgermeister. Der 46 Jahre alte Sozialist Philippe Close legte am Donnerstagnachmittag im Rathaus vor dem Brüsseler Ministerpräsidenten Rudi Vervoort seinen Eid als neues Stadtoberhaupt ab.

Zuvor hatte Close sich im Brüsseler Regionalparlament verabschiedet, wo er Fraktionsführer der PS war. Im Stadtrat von Brüssel hatte er bislang das Amt als Schöffe für Finanzen, Personal und Tourismus inne.

Als Geschenk erhielt Close nach der Eidesleistung einen Rugby-Ball und ein Trikot der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Dieses streifte er sich sogleich über und erklärte, Rugby sei ein Mannschaftssport; als Teamplayer wolle er Brüssel regieren.

Der PS-Politiker tritt damit die Nachfolge von Yvan Mayeur an, der im Zuge der Samusocial-Affäre von seinem Posten zurückgetreten war. Geschäftsführend hatte Faouzia Hariche die Amtsgeschäfte vorübergehend geleitet.

Mayeur, der auch aus der PS ausgetreten ist, will sich künftig ganz aus der Politik zurückziehen.

Philippe Close ist der neue Brüsseler Bürgermeister

belga/sh/mh - Bilder: Laurie Dieffembacq/BELGA

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150