Publifin-Skandal: Druck auf Moreau wächst

Im Publifin-Skandal nimmt der Druck auf den PS-Politiker Stéphane Moreau weiter zu. Mehrere Zeitungen berichten, dass bei einer Unterfiliale von Publifin öffentliche und private Gelder vermischt worden seien.

Stéphane Moreau (Bild: Victoria Dessart/Belga)

Stéphane Moreau (Bild: Victoria Dessart/Belga)

Konkret geht es um eine Gesellschaft, die im Nord-Kivu im Kongo 1,3 Millionen Euro zur Co-Finanzierung eines Wasserkraftwerks investiert habe. Bei den Aktionären handele es sich um eine Tochter der Publifin-Gesellschaft Nethys. In seiner Eigenschaft als Nethys-Chef sei Stéphane Moreau auch privat gemeinsam mit weiteren Nethys-Akteuren engagiert.

belga/rkr - Bild: Victoria Dessart/Belga

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150