1. „Aber man muss auch festhalten, dass die allermeisten dieser [pädophilen] Menschen nie sexuellen Missbrauch verüben. Deswegen sollte man das auch nicht alles in den gleichen Topf werfen.“

    Das ist richtig. Ich frage mich aber, was vor dem Hintergrund dieser Aussage dann so ein Satz in dem Artikel verloren hat?

    „Es wäre aber viel zu einfach, Pädophilie jetzt als Problem linker Homosexueller zu brandmarken – Kinderschänder gibt es genauso unter Konservativen und Heteros.“