Meinung

Die Presseschau von Samstag, dem 12. Juli 2008

Das Karriere-Ende von Fortis-Chef Votron, die Zukunft der Leterme-Regierung, ein erster Dopingverdacht bei der Tour de France und die Aussichten der Belgierin Alizée Poulicek bei der Miss Universum-Wahl, das sind heute die wichtigsten Titelseitenthemen. Mehr ...

Fünf vor zwölf – ein Kommentar

Am kommenden Dienstag ist Zapfenstreich. Dann soll Premierminister Yves Leterme im Parlament eine Regierungserklärung abgeben, die gleich mehrere Kapitel enthalten soll, von denen es jedes einzelne für sich genommen schon in sich hat. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 11. Juli 2008

Zwei Themen stehen heute im Mittelpunkt der Berichterstattung fast aller Tageszeitungen: der flämische Feiertag im Schatten der mit Spannung erwarteten Regierungserklärung vom 15. Juli und der mögliche Abgang des Generaldirektors der Finanzgruppe Fortis. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 10. Juli 2008

Der ehemalige EU-Kommissar Etienne Davignon mischt sich in die Debatte über die weitere Staatsreform ein. Unterdessen stellen die meisten Zeitungen fest, dass Premierminister Leterme erneut in einer Sackgasse steckt. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 09. Juli 2008

Eine Studie der Katholischen Universität Leuven über die religiösen Praktiken in Belgien verdrängt heute die Gemeinschaftspolitik von den Titelseiten und aus den Kommentarspalten der meisten Tageszeitungen. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 07. Juli 2008

Einmal mehr beleuchten viele Tageszeitungen heute die Verhandlungen über eine neue Staatsreform und eine Lösung für das Problem Brüssel-Halle-Vilvoorde. Im Mittelpunkt stehen auch das schwarze Wochenende an der Küste und das Rockfestival von Werchter. Mehr ...

BHV und die Eupener Beschäftigungspolitik – ein Kommentar

Akteure der Wirtschaftspolitik unter Führung von Minister Gentges haben in rund 60 Unternehmen nachgefragt, wie die Unternehmensleiter das Wirtschaftsklima in Ostbelgien einschätzen. Abwanderungsgelüste gebe es nicht, Investitionsbereitschaft sei vorhanden, doch gebe es auch besorgte Äußerungen. Mehr ...