Meinung

Die Presseschau von Montag, dem 27. April 2009

Die Furcht vor einer Schweinegrippe-Pandemie ist auf vielen Titelseiten der Tageszeitungen zu finden. Die politischen Kommentare gelten vor allem den beiden christdemokratischen Parteien CD&V und cdH, die am Wochenende ihre Wahlprogramme vorstellten. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 25. April 2009

Fortis ist in verschiedenen Zeitungen heute das wichtigste Thema. Nächste Woche müssen die Aktionäre von Fortis während einer Generalversammlung entscheiden, ob die Bank an den französischen Finanzkonzern BNP Paribas verkauft wird oder als belgische Staatsbank bestehen bleibt. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 23. April 2009

Die Kommentare der Inlandspresse gelten heute einmal mehr der Krise und ihren Folgen für die Unternehmen und ihr Personal. In diesem Zusammenhang kommen vor allen Dingen die französischsprachigen Zeitungen zurück auf die mögliche Einführung einer wirtschaftlich bedingten Arbeitslosenregelung für Angestellte, während mehrere flämische Blätter sich vor dem Hintergrund des Afghanistaneinsatzes belgischer Fallschirmjäger die Frage stellen, wozu eigentlich unsere Armee dient. Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 22. April 2009

Die Berichte und Kommentare der Inlandspresse konzentrieren sich heute auf drei thematische Schwerpunkte: die Krise und ihre Auswirkungen, die Probleme im belgischen Gefängniswesen sowie unser aller Mobilität. Mehr ...

Die Presseschau von Dienstag, dem 21. April 2009

Fast alle Zeitungen beleuchten heute den Alternativplan zur Zukunft der Fortis-Bank, den die Vertreter der Fortis-Kleinanleger gestern vorgelegt haben. Vor allem die flämischen Zeitungen beschäftigen sich zudem weiter mit der Schlammschlacht um den Krawallpolitiker Jean-Marie Dedecker. Schließlich kommen auch noch einige Blätter auf die gestrige Rede des iranischen Präsidenten Ahmadinejad zurück, mit der er bei der Uno-Rassismus-Konferenz in Genf für einen Eklat gesorgt hat. Mehr ...

Die Presseschau von Montag, dem 20. April 2009

Ausnahmslos alle Zeitungen beschäftigen sich heute mit dem Schicksal des belgischen Baggerschiffes Pompei, das im Indischen Ozean in die Hände von vermutlich somalischen Piraten geraten ist. Sozusagen im Fahrwasser dieses Falles berichten viele Blätter außerdem über die Entführung eines belgischen Mitarbeiters von „Ärzte ohne Grenzen“, die sich ebenfalls in Somalia ereignete. Für Diskussionen sorgt schließlich weiterhin der flämische Krawallpolitiker Jean-Marie Dedecker, der, wie am Wochenende bekannt wurde, einen Privatdetektiv auf Außenminister Karel de Gucht angesetzt hat. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 18. April 2009

Die Bespitzelung von Außenminister Karel De Gucht, potentielle Waffenexporte nach Libyen sowie Wirtschaftsthemen um Europas größten Autobauer VW und den Brauereigiganten InBev sind einige der Aufmacherthemen der belgischen Inlandspresse. Mehr ...