Kommentar: Der KV Mechelen wird fürs Schummeln noch belohnt

Wahnsinn! Das belgische Schiedsgericht für Sport hat sich mit seinem Urteilsspruch in der Matchfixing-Affäre beim KV Mechelen wieder einmal selbst übertroffen.

Christophe Ramjoie (Bild: Melanie Ganser/BRF)

Christophe Ramjoie (Bild: Melanie Ganser/BRF)

Zwar ist die Wettbewerbsverzerrung nachgewiesen und sollte auch geahndet werden, doch der Rechtsspruch der am Mittwoch veröffentlicht wurde, ist ein Schlag ins Gesicht für alle Rechtschaffenden im Fußball. Der Verein KV Mechelen darf ohne Punktabzug in der kommenden Spielzeit in der 1. Division A an den Start gehen und wird von den Zusatzbelastungen Landespokal und Europäischer Wettbewerb ausgeschlossen.

Alle anderen Vereine, die in dieser Angelegenheit ohnehin schon frei gesprochen wurden, werden in der kommenden Spielzeit mit der Doppelt- und Dreifach-Belastung in den verschiedenen Wettbewerben umgehen müssen, während der nachgewiesene Wettbewerbsverzerrer noch Zeit zur Regeneration bekommt. Armes Fußball-Belgien!

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Jakob Pons

    Bravo Herr Ramjoie!

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150