KultKom präsentiert Blues im Jünglingshaus

An diesem Samstag, dem 4. Juni, organisiert KultKom wieder Blues im Foyer des Eupener Jünglingshauses. Dieses Mal stehen Chris Grey & The Blue Spand auf der Bühne.

Chris Grey (Bild via KultKom)

Chris Grey & The Blue Spand (Bild via KultKom)

Das Publikum erwartet „eine funk-induzierte Ladung voll Power-Blues. Sie haben sehr viel musikalische Erfahrung, hatten auch ihre Höhen und Tiefe“, erklärt Christian Schmalohr, Pressesprecher vom KultKom.

„Im Jahr 2014 hat der deutsche Blues-Künstler Tommy Schneller die Jungs – es ist ein Trio – unter seine Fittiche genommen, ihnen eine Möglichkeit gegeben, auf der Deutschlandtour als Support aufzutreten und mit ihnen zusammen ein Album aufgenommen. Man kann so viel verraten: Der Amerikaner würde sagen ‚Die Jungs sind heiß‘.“

Auch für Blues-Neulinge empfiehlt Schmalohr das Konzert. „Das ist nichts Abgehobenes. Man muss da einfach tanzen, weil die sind sehr funky.“ Und das ist im Foyer auch möglich. „Das ist auch unsere große Freude, dass wir das alles wieder im Foyer machen können. Der Zugang zu den Getränken ist dann auch leichter. Das wird Samstagabend ein richtiger Spaß.“

Damit es gemütlich bleibt, ist Platz für 150 Personen vorgesehen, aber es geht mehr. Tickets sind noch erhältlich im Büro von KultKom in der Eupener Kirchgasse. Mehr zu der Band auf der offiziellen Webseite.

Frührocken

Am Sonntag, dem 19. Juni, steht Stef Paglia – auch mit seinem Trio – im Foyer auf der Bühne für die Reihe „Frührocken“. Um 12:00 Uhr geht es los. „Das Frührocken war eigentlich immer eine Sache, die sehr gut angenommen wurde und so konnten die Leute wunderbar locker in ihren Sonntag starten. Wir erhoffen uns eine sehr lockere und gute und den Leuten auch nahe Atmosphäre.“

lo/sr