Zugunsten der Hochwasseropfer: Klassik-Benefizkonzert im Jünglingshaus

Am Sonntagabend um 19 Uhr findet im Eupener Jünglingshaus ein Benefizkonzert zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe statt. Veranstalter sind der Vinzenz-Verein Eupen und die Vereinigung KultKom.

Saxofonistin Johanna Gronsfeld (Bild: Daniel Gronsfeld)

Saxofonistin Johanna Gronsfeld (Bild: Daniel Gronsfeld)

Die Idee zum Benefizkonzert hatte die Saxofonistin Johanna Gronsfeld gemeinsam mit einer Freundin kurz nach der Flutkatastrophe. „Ich finde es schön, wenn jeder mit seinen Mitteln mithelfen kann“, erzählt die Musikerin. Deswegen hielt sie ein Benefizkonzert für angemessen.

Bei der Suche nach Veranstaltungsorten ist Johanna Gronsfeld auf die Vereiningung KultKom gestoßen, die dafür das Jünglingshaus kostenlos zur Verfügung stellt.

Musiker aus ganz Belgien

Auch bei der Suche nach Musikern war die Solidarität groß. „Von selber haben mich Personen angesprochen, auch Musiker aus verschiedenen Landesteilen wie Gent. Und es sind schon tolle Musiker dabei zusammen gekommen“, freut sich Johanna Gronsfeld.

Die Musiker werden bei dem Konzert nacheinander auftreten. „Es wird Solos, aber auch einige Duos geben“, erklärt die Saxophonistin. Musikalisch werden dabei vor allem Klassikfans auf ihre Kosten kommen.

Freier Eintritt – ohne Anmeldung

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Dennoch sollen Spenden für die Flutopfer zusammen kommen: „Jeder kann das geben, was er für angemessen hält, um die Leute zu unterstützen. Die Gelder gehen dann an den Vinzenz-Verein“, so die Musikerin.

Die Besucherzahl im Jünglingshaus ist zwar nicht unbegrenzt, dennoch sei es möglich, ohne Voranmeldung das Konzert spontan zu besuchen.

lo/rasch