Moderator Uwe Hübner: 35 Jahre in der Schlagerbranche

Uwe Hübner blickt auf eine abwechslungsreiche Karriere zurück. Der Moderator ist ein alter Hase im Schlagergeschäft. Vor 35 Jahren begann er seine Karriere im Fernsehen. Vielen ist er als Moderator der ZDF-Hitparade bekannt.

Uwe Hübner (Bild: Julien Claessen/BRF)

Uwe Hübner (Bild: Julien Claessen/BRF)

Angefangen hat Uwe Hübner 1985 hinter den Kulissen des Süddeutschen Rundfunks. Ein Jahr später stand er das erste Mal vor einer Fernsehkamera. Am meisten haben ihn aber die zehn Jahre bei der ZDF-Hitparade geprägt. Als Moderator lernte er zahlreiche junge Künstler kennen und schätzen. „Dass ich Michelle mitentdecken durfte, Laura Pausini, Wolfgang Petri oder Rosenstolz – das macht mich sehr froh, weil sie auch für viele andere unvergessen sind“, sagt Hübner.

Die Hitparaden-Zeiten im Fernsehen sind vorbei. Im Radio sei das anders. Dort erhielten Newcomer eine Plattform und könnten herausfinden, ob die Hörer ihre Songs mögen. „Auch wenn es lange dauert, beim Publikum anzukommen und sich bekannt zu machen – das ist egal. Hauptsache, man ist mit dabei. Dann legt man eine Art Gesellenprüfung ab. Die Meisterprüfung ist doch sicherlich nochmal etwas anderes. Dort kommt alles zusammen, auch die Optik. Das kann auf der Bühne passieren oder im Fernsehen.“

Der deutsche Schlager ist nach wie vor „in“ – auch bei jüngeren Menschen. Das liege unter anderem an den großen Stars, die durch ihre Persönlichkeit glänzen. „Helene Fischer ist ein Paradebeispiel. Sie hat es geschafft, dass Menschen, die Schlager nicht unbedingt heroisiert haben, sagen: ‚Es ist interessant, wir hören es uns an‘, obwohl die Freunde vielleicht maulen. Sie ist eine gute Frau.“

Uwe Hübner hat unterschiedliche Facetten. Er hat Songtexte geschrieben, ein Gesundheitsmagazin und ein Schülerquiz moderiert. Für ihn zählt, welcher Charakter hinter der Person steckt. „Letztendlich haben mich die Menschen immer interessiert“, erzählt er. „Alles, was ich getan habe, ging immer über die Menschen. Ich habe gerne Respekt vor Menschen und was sie leisten. Wir alle begegnen auch Menschen, die uns nicht so angenehm sind und die wir verfluchen möchten. Aber ich krame bei den Menschen nach einem Punkt, wo ich Respekt haben kann.“

In einigen Wochen wird Uwe Hübner 60. Ab dann möchte er nur noch Dinge machen, die ihm am Herzen liegen. „Das Managen meiner neuen Künstlerin Vivien Gold macht mir sehr viel Freude. Den Dance-Schlager, die Remix-Szene, nach vorne bringen, am Meer in einem kleinen Häuschen zu leben und zu schreiben.“ Gesagt, getan, denn mit dem Schreiben eines Buches hat er schon begonnen. Und im Leben von Uwe Hübner wird der Schlager wohl immer ein Thema bleiben.

Uwe Hübner (l.), Schlager-Sängerin Vivien Gold und Horst Senker (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

Uwe Hübner (l.) und Schlagersängerin Vivien Gold zu Gast bei Horst Senker im Künstlertreff (Bild: Chantal Scheuren/BRF)

Chantal Scheuren

Ein Kommentar
  1. Uwe Hübner

    Vielen herzlichen Dank für die schöne und super angenehme Zeit bei Euch im BRF. Ich habe es sehr genossen. Am Mikrofon, vor der Kamera und beim Reisfladen. 😉 Bleibt bitte alle gesund und auf ein hoffentlich baldiges Wiederhören und -sehen. Euer Uwe Hübner