Neue Bistro-Sessions im Alten Schlachthof

Im August zieht endlich wieder Leben in den Alten Schlachthof in Eupen ein. Die Terrasse wird an vier Samstagen zur Bühne für die Bistro-Sessions, bei denen Künstler aus der Region akustische Live-Musik spielen werden.

David und Maria Dahmen sind am 8. August im Alten Schlachthof zu sehen (Pressefoto)

Los geht es schon an diesem Samstag, 1. August, mit dem Auftritt des Lütticher Duos Le Sousa Schleb, das letztes Jahr auch beim Eupen Musik Marathon zu sehen war. „Die beiden führen uns zurück zu den Wurzeln des New-Orleans-Jazz in einer Akustik-Version“, erklärt Konstanze Keller von Chudoscnik Sunergia. Zum Einsatz kommen dabei Schlagzeuggrooves, Kornettklänge und ein Sousaphon.

Am 8. August steht bei den Bistro-Sessions dann ein Auftritt von Maria Dahmen an. Gemeinsam mit ihrem Bruder David Dahmen wird sie Folk- und Indie-Songs zum besten geben, darunter Duette und zweistimmige Stücke von Künstlern wie Bon Iver, Etta James, Radiohead und Sia. Begleitet wird das Geschwisterpaar von einer dreiköpfigen Band bestehend aus Christoph Hick, Jasmine Jardon und Yorick Pommée.

Am 5. September folgt dann ein Konzert der ostbelgischen Sängerin Kayusuun.

Der Eintritt zu den Sitzkonzerten ist frei, „aber eine Hutspende am Abend selbst ist sehr gern gesehen“, sagt Konstanze Keller. Eintritt ist jeweils ab 19 Uhr. „Das Konzept ist dasselbe wie auf jeder anderen Terrasse im Moment“, so Keller. „Der Platz vor dem Alten Schlachthof ist relativ groß und es wird so geplant, dass die Abstände gewahrt werden können. Wir haben keine Reservierungen vorgesehen.“ Wer zuerst kommt, kriegt also die besten Plätze.

Alle Infos zu den Bistro-Sessions und dem weiteren Programm gibt es auch auf alter-schlachthof.be.

Le Sousa Schleb (Pressefoto)

Le Sousa Schleb machen den Auftakt am 1. August (Bild: Elsa Verhoeven)

mitt/lo/mg