Hooverphonic stellen ESC-Song vor

Die Band Hooverphonic hat den Song vorgestellt, mit dem sie für Belgien beim Eurovision Song Contest antreten wird. Der Song heißt "Release me".

Hooverphonic bei den MIA's (Music Industry Award) im Februar 2019 in Brüssel (Bild: Arthur James Gekiere/Belga)

Hooverphonic bei den MIA's (Music Industry Award) im Februar 2019 in Brüssel (Bild: Arthur James Gekiere/Belga)

Hooverphonic haben ihr Lied veröffentlicht, mit dem sie im Mai für Belgien zum Eurovision Songfestival nach Rotterdam gehen. Der Titel heißt „Release me“ („Lass mich los“ oder „lass mich frei“). Er wurde am Montagmorgen veröffentlicht. Es ist ein typisches Hooverphonic-Lied, eine zarte Ballade, wie es einige von der Band aus Sint-Niklaas gibt. Es beginnt eher einfach, dann kommen nach und nach Gitarrenklänge und Passagen mit Geige dazu.

Auch der Text ist melancholisch. „Wenn du mich liebst, lass mich gehen, lass mich frei“. Auf der offiziellen Internetseite des Songfestivals heißt es dazu, das Lied beziehe sich auf den kürzlich verstorbenen Vater von Bassist Alex Callier. Aber weil das Lied mit der zarten Stimme von Luka Cruysberghs gesungen wird, klingt es mehr nach der Geschichte einer Trennung, dass sie versucht, sich von ihrem Partner zu trennen, weil die Beziehung ein trauriges Spiel ist. Das passt sehr gut zu der ruhigen Melodie.

Es bleibt abzuwarten, ob sich „Release me“ von den anderen ESC-Liedern – es sind mehr als 40 – unterscheidet. Erstmal muss Hooverphonic das erste Halbfinale überstehen, das ist am 12. Mai. Das Finale findet vier Tage später statt.

Auch der Videoclip ist veröffentlicht worden.

vrt/est/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150