Ostbelgienfestival stellt Programm 2020 vor

Klassische Konzerte, zeitgenössische Elektroakustik beim meakusma-Festival, Kammermusik mit Beatles-Songs oder live gespielte Minimal-Music zu Videoprojektionen - das alles ist das Ostbelgienfestival.

Ostbelgienfestival 2015: Steven Gass und Hans Reul (Archivbild: BRF)

Ostbelgienfestival 2015: Steven Gass und Hans Reul (Archivbild: BRF)

Seit mittlerweile 28 Jahren organisiert das Ostbelgienfestival Konzerte, sowohl in der Eifel, als auch im Norden der DG. In der Regel sind das klassische Konzerte, aber oft verschwinden auch hier die musikalischen Grenzen: zeitgenössische Elektroakustik beim meakusma-Festival, Kammermusik mit Beatles-Songs oder live gespielte Minimal-Music zu Videoprojektionen.

Die BRF-Redaktion hat mit dem Geschäftsführer des Ostbelgienfestivals, Steven Gass, und dem Künstlerischen Leiter, Hans Reul, über das Jahresprogramm 2020 gesprochen. 2020 ist bekanntlich auch das Beethoven-Jahr: Das Genie aus Bonn wäre in diesem Jahr 250 Jahre alt geworden, – das wird natürlich auch beim Ostbelgienfestival gefeiert.

 

vk