Sting kommt zum Gent-Jazz-Festival 2020

Sting ist ein berühmter Solo-Künstler und bekannt durch die 1980er-Jahre-Band The Police. 2020 kommt er nach Belgien, und zwar zum Gent-Jazz-Festival.

Sting bei einem Konzert im niederländischen Groningen Ende Juni (Bild: Paul Bergen/ANP/AFP)

Sting bei einem Konzert im niederländischen Groningen Ende Juni (Bild: Paul Bergen/ANP/AFP)

Der britische Künstler Sting kommt am 14. Juli 2020 zum Musikevent „Gent Jazz“. Es ist ein Jazz-Festival in der belgischen Hafenstadt, das immer im Monat Juli stattfindet und an dem stets international bekannte Künstler teilnehmen. Pro Jahr zählt das Festival immer um die 35.000 Festivalbesucher.

Sting hätte eigentlich schon letztes Jahr dabei sein sollen, aber auf ärztliche Anordnung musste er kurzfristig absagen. Das war für die Organisatoren und die Fans, die kommen wollten, nicht so erfreulich, aber manche können die Tickets von letztem Jahr für den anstehenden Auftritt noch verwenden.

Einige Konzertgänger hatten letztes Jahr ihr Geld zurückgefordert – manche aus Solidarität mit dem Festival auch nur zum Teil. Diese und diejenigen, die gar kein Geld zurückgefordert haben, werden jetzt belohnt. Sie werden in einer ersten Verkaufsrunde prioritär an Tickets kommen können. Dazu arbeitet die Organisation mit besonderen Vouchers, die explizit für den Auftritt von Sting gedacht sind und auch zum Preis von letztem Jahr angeboten werden. Wer sich ein Ticket sichern möchte, der sollte sich am 22. November um 10:00 Uhr auf der Internetseite gentjazz.com einklicken. Dort werden die Tickets für Stings Konzert „My Songs“ erhältlich sein.

Sting nimmt die Fans, so heißt es, mit auf eine musikalische Reise durch seine Musikkarriere. Da gehört The Police nun einmal dazu. Hits wie „Fields of Gold“, „Shape of my heart“ oder „Roxanne“ werden dabei sein, so auch „English Man in New York“, „Every Breath You take“ oder „Message in a Bottle“ und „Walking on the Moon“. Es kann nur sein, dass sie anders interpretiert werden.

Julia Slot

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150