Schlagzeuger und Cream-Gründer Ginger Baker gestorben

Der britische Schlagzeuger Ginger Baker ist tot. Er starb am Sonntag nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren, wie die Familie mitteilte.

Ginger Baker im November 2015 (Bild: Kevin Winter/AFP)

Ginger Baker im November 2015 (Bild: Kevin Winter/AFP)

Geboren wurde der Rotschopf – daher der Spitzname „Ginger“ – als Peter Edward Baker 1939 in London. Mit Eric Clapton und Jack Bruce gründete er die Band Cream.

Bis zur Auflösung 1968 verkaufte das gefeierte Trio mehrere Millionen Platten mit Klassikern wie „Sunshine Of Your Love“, „White Room“ und „Crossroads“. An Bakers polyrhythmischen Soli messen sich Schlagzeuger bis heute.

2005 kam Cream in Originalbesetzung nach 37 Jahren wieder zusammen und feierte eine letzte Wiedervereinigung in London und New York. 2006 erhielt die Band einen Grammy für ihr Lebenswerk.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150