Keith Flint von „The Prodigy“ ist tot

Der Frontmann der britischen Band "The Prodigy", Keith Flint, ist tot. Das berichten britische Medien.

Keith Flint bei einem Konzert in Seoul im August 2015 (Archivbild: Ed Jones/AFP)

Keith Flint bei einem Konzert in Seoul im August 2015 (Archivbild: Ed Jones/AFP)

Keith Flint wurde 49 Jahre alt. Er wurde tot in seinem Haus in Dunmow in der englischen Grafschaft Essex aufgefunden. Nach Angaben der Polizei besteht kein Verdacht auf Fremdeinwirkung.

The Prodigy waren in den 90er Jahren eine der erfolgreichsten Bands der Elektro-Szene. Ende 2018 hat die Band, die mit „No Good (Start the Dance)“, „Out of Space“, „Breathe“, „Firestarter“ und „Smack My Bitch Up“ große Erfolge feierte, ihr siebtes Album herausgebracht: „No Tourists“.

The Prodigy sollten diesen Sommer unter anderem beim Suikerrock in Tienen auftreten.

belga/dpa/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150