1977: Wege aus der Isolation

Der Autobahnbau im St. Vither Land ist 1977 im Gange. Die unangenehme Überraschung ist auf deutscher Seite.

1977: Autobahnbau im St. Vither Land (Bild: W.Langer)

1977: Autobahnbau im St. Vither Land (Bild: W.Langer)

Das Eifel-Ardennen-Gebiet ist dünn besiedelt. Das spricht gegen den Bau einer Schnellstraße. Dafür sprechen transnationale Gründe im zusammenwachsenden Europa. Die wirtschaftliche und touristische Entwicklung ist ein gewünschter Nebeneffekt. Hundert Jahre zuvor war es nicht anders mit dem Bau der Vennbahn der Fall gewesen.

Zwischen Emmels und der Kaiserbaracke fahren die Planierraupen an, in diesem Jahr 1977. Die A27 überbrückt bereits Verviers. Für die Trasse von Emmels bis Sankt Vith sind die Baulose vergeben, und für die Ourtalbrücke in Steinebrück auch.

Mit Verwunderung wird ärgerlich registriert, dass es ausgerechnet die deutsche Seite ist, die nicht so recht will.

1977: Autobahnbau im St. Vither Land (Bild: W.Langer)

1977: Autobahnbau im St. Vither Land (Bild: W.Langer)

Klaus-Dieter Klauser