Arte erinnert an Russische Revolution

Vor 100 Jahren fand die Russische Revolution statt. Der Kultursender Arte versucht zu diesem Anlass ein neues TV-Format und erinnert an das historische Ereignis mit den heutigen journalistischen Mitteln.

Ein Geschichtsereignis mit größter Tragweite als Eilmeldung, journalistisch aufgearbeitet im Fernsehstudio: Der Zar tritt ab – Putsch oder Revolution?  Korrespondenten berichten, Experten im Studio bewerten. Geschaltet wird nach Berlin, nach Paris, nach Washigton.

Der deutsch-französische Kultursender Arte wagt ein neues Format. Peter Gottschalk, leitender Redakteur, spricht im Interview mit Frederik Schunck über Konzept und Chancen des Formats.

Im Anschluss zeigt Arte in Dokumentationen den Aufstieg und die Implosion der Sowjetunion. Der Themenabend bei Arte beginnt Dienstag, den 28. Februar um 19.30 Uhr und ist auch in der Arte-Mediathek zu sehen.

Frederik Schunck

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150