Kunst

Kunstpapst Jan Hoet wird 75

Der flämische Kunstexperte Jan Hoet wird am Donnerstag 75 Jahre alt. Hoet gilt als Wegbereiter der zeitgenössischen Kunst. 1975 wurde er Direktor des frisch gegründeten Museums für Gegenwartskunst in Gent. Mehr ...

„ÜberGriffe“: GrenzKunstRoute011 eröffnet

Am belgisch-deutschen Grenzübergang "Köpfchen" zwischen Eynatten und Aachen zeigen 16 Künstler aus Italien, Belgien, Deutschland und den Niederlanden bis zum 30. Oktober ihre Werke im Wald rund um die beiden ehemaligen Zollämter. Mehr ...

Köln bekommt neues Stadtarchiv für 86 Millionen Euro

In Köln soll in den nächsten vier Jahren das modernste und sicherste Archiv Europas entstehen. Am Sonntag präsentierte die Stadt das Siegermodell eines Architektenwettbewerbs. Die Jury entschied sich für ein gleichermaßen edles wie einladendes "Schatzhaus". Mehr ...

Kunst im Wald: Lasst uns ein Baumhaus bauen

Ein Baumhaus zu bauen ist eine Kunst für sich. Und dieser Gedanke hat wohl auch einige Künstler aus den Niederlanden dazu inspiriert, mehrere Baumhäuser als Kunstwerke entstehen zu lassen. Mehr ...

«The Book of Mormon»-Musical räumt bei Tony-Gala ab

Das Musical «The Book of Mormon», das auf witzige Weise die Mormonen-Kirche unter die Lupe nimmt, hat bei den Tony-Preisen abgeräumt. Bei der 65. Verleihung der wichtigsten US-Theaterpreise in der Nacht zum Montag gewann die bissige Produktion neun Trophäen, darunter als bestes Musical, für Regie, Originalmusik und Buchvorlage. Mehr ...

Maler Bernhard Heisig mit 86 Jahren gestorben

Er war einer der wichtigsten Vertreter der DDR-Kunst: Bernhard Heisig, ein Maler zwischen Anpassung und Widerspruch, ist tot. Der Künstler starb am Freitag im Alter von 86 Jahren in seinem Wohnort Strodehne an der Havel in Brandenburg, wo er mit seiner Frau Gudrun Brüne lebte. Dies teilte sein Galerist Rüdiger Küttner der Nachrichtenagentur dpa in Berlin unter Berufung auf Heisigs Familie mit. Mehr ...

NRW-Forum präsentiert Ausstellung über Container-Architektur

Auf der ganzen Welt werden Frachten in Containern transportiert. Auch auf Architekten übt das metallene Sinnbild der Globalisierung eine große Faszination aus. Dazu zählt der flämische Architekt und Künstler Luc Deleu, der seit den 70er Jahren auch mit den genormten Metallkisten arbeitet. In Eupen ist der weltweit tätige Architekt seit der Open Air-Austellung "Kontakt 93"  bekannt. Heute geht im Düsseldorfer NRW-Forum eine Ausstellung über Container-Architektur an den Start. Neben Deleu ist auch der aus Aachen stammende Architekt Stefan Sous in der sehenswerten Schau vertreten. Mehr ...