Sofortbild-Kamera von Andy Warhol in den USA versteigert

Eine Sofortbild-Kamera des US-Künstlers Andy Warhol ist in den USA versteigert worden. Der Fotoapparat brachte 13.750 Dollar (etwa 11.700 Euro) ein, teilte das Auktionshaus Heritage im texanischen Dallas mit.

"Warhol - The american dream factory": Ausstellung im Musem 'La boverie' in Lüttich (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

"Warhol - The american dream factory": Ausstellung im Musem 'La boverie' in Lüttich (Bild: Manuel Zimmermann/BRF)

Warhol habe das Modell SX-70 der Marke Polaroid aus dem Jahr 1974 viel benutzt, vor allem um damit etwa Stars oder Kunstsammler zu fotografieren. Diese Fotos kosten heute oft mehrere Tausend Dollar.

In den 80er Jahren habe Warhol die Kamera seinem Freund John Wilcock geschenkt, nach dessen Tod sie nun zur Versteigerung freigegeben worden war. Wer den Apparat gekauft hat, teilte das Auktionshaus zunächst nicht mit.

Die amerikanische Traumfabrik: Warhol-Ausstellung in Lüttich

dpa/jp