„Ethik und mehr“: Ausstellung von Michael Hooymann in Eupen

Noch bis Ende des Monats zeigt die Eupener Galerie "Vorn und Oben" Werke des Künstler Michael Hooymann. Der Kölner Fotografie- und Grafikkünstler benutzt Bilder der Terrormiliz IS und verfremdet sie zu Pop-Art Werken.

In Form von Plakaten, CD-Hüllen oder Plattencover zeigt er das Gesicht des alltäglich Grauens der Menschen in Syrien und im Irak. „Meine Frau ist Halbirakerin. Ich habe also einen Bezug zur irakischen Situation. Wir kriegen Berichte aus dem Irak von Freunden und Bekannten – Insider-Berichte, wie der IS dort vorgeht. Horror! Und diese Gedanken trage ich in meinem Kopf und die machen mich sprachlos und hilflos“, erklärt Michael Hooymann.

„Ich suche einen Weg damit umzugehen. Und mein Weg, mit solchen Situationen umzugehen, ist, dass ich mich an den Computer oder Schreibtisch setze und Bilder entwickle, in die ich meine Wut reinlegen kann“, so Hooymann weiter.

Die Ausstellung „Ethik und Mehr“ in der Galerie „Vorn und Oben“ in Nispert kann noch bis zum 31. Juli besucht werden. Der Eintritt ist frei, aber erst ab 18 Jahre.

Text und Bilder: Volker Krings/BRF

Ein Kommentar
  1. Damien Francois

    Deutschland wie es leibt und lebt, und Europa in den Abgrund führt. Sogar künstlerich. EInfach nur ekelerregend.