Italienischer Regisseur Franco Zeffirelli mit 96 Jahren gestorben

Der italienische Regisseur Franco Zeffirelli ist tot. Er starb am Samstag zu Hause in Rom nach langer Krankheit im Alter von 96 Jahren.

Franco Zeffirelli im Jahr 2006 (Bild: Matteo Bazzi/AFP)

Franco Zeffirelli im Jahr 2006 (Bild: Matteo Bazzi/AFP)

Der geborene Florentiner wurde bekannt durch opulente Theater- und Operninszenierungen und Filme. Legendär sind Zeffirellis Shakespeare-Verfilmungen, unter anderem „Der Widerspenstigen Zähmung“ oder „Romeo und Julia“.

Große Aufmerksamkeit erweckte Zeffirelli darüber hinaus mit seiner starbesetzten Bibelverfilmung „Jesus von Nazareth“ und dem Leben des Heiligen Franz von Assisi in dem Streifen „Bruder Sonne, Schwester Mond“. Zu den letzten Filmen unter seiner Regie gehören „Tee mit Mussolini“ und „Callas Forever“.

Zeffirelli engagierte sich in späteren Jahren auch politisch: Zwei Legislaturperioden lang saß er zwischen 1994 und 2001 für Berlusconis Mitte-Rechts-Partei Forza Italia im Senat.

dpa/dlf/belga/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150